Bereit für Industrie 4.0?


Industrie 4.0 eröffnet für die Unternehmen in Deutschland vielfältige Möglichkeiten zur Leistungssteigerung. Dabei lassen sich ganz unterschiedliche Ausbaustufen erkennen, die sich aber nicht auf jedes Unternehmen eins zu eins übertragen lassen.

Jedes Unternehmen ist anders, jedes Unternehmen tickt anders: Wir schauen mit Ihnen in welchen Bereichen ihr Unternehmen in Bezug auf Industrie 4.0 schon gut aufgestellt ist, wo sich andere Unternehmen befinden und in welchen Bereichen für Ihr Unternehmen noch Entwicklungsmöglichkeiten bestehen. Gemeinsam entwickeln wir passende zukunftsorientierte Lösungen für Ihr Unternehmen. Dabei berücksichtigen wir nicht nur die technologische Sichtweise, sondern auch die Faktoren Business und Mensch.

Auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt entsteht ein unternehmensindividueller Industrie 4.0-Fahrplan, der aus einzelnen Umsetzungsmustern, also der Kombination von Industrie 4.0-Aufgaben und etablierten Lösungen, z.B. von Vorreitern im Bereich Industrie 4.0, besteht. Diese umfassen technische Aspekte, z.B. Vernetzung, Business, z.B. Erlöskonzept und Mensch, z.B. Schulungen.

Aktuelle News


22. Juni 2017
Öffentliche Sitzung des Begleitkreises

Seit Projektbeginn von INLUMIA sind bereits einige Monate vergangen und erste Projektergebnisse wurden erarbeitet. In den Treffen des Begleitkreises werden die bisherigen Ergebnisse einem breiten Fachpublikum vorgestellt und diskutiert. Im Fokus des 1. Treffens stehen insbesondere die Auswirkungen der Veränderungen durch Industrie 4.0 auf den Menschen.

Wir laden Sie herzlich ein, an diesem Termin gemeinsam mit uns zu diskutieren! Das Treffen findet am 22. Juni 2017 von 13.00 Uhr bis 17.15 Uhr im Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM in Paderborn statt.

Sollte die Veranstaltung Ihr Interesse geweckt haben, so können Sie Sich gerne unter der E-Mail marvin.drewel@hni.upb.de anmelden. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Teilnahme leider nur nach schriftlicher Bestätigung möglich. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

7. Juni 2017
Besuch der SmartFactoryOWL

Um einen Einblick in bereits existierende Industrie 4.0-Anwendungen zu bekommen, besichtigten interessierte Mitglieder des Projekt INLUMIA die SmartFactoryOWL in Lemgo. Der Besuch bot die Möglichkeit, Impulse für die ersten Umsetzungen in den eigenen Pilotprojekten zu erhalten sowie den Austausch zwischen den Pilotanwendern zu fördern. Dabei wurde erneut deutlich, dass sich die Herausforderungen zwischen den Unternehmen häufig ähneln. Die ausgestellten Demonstratoren zeigten dabei, welche neuartigen Technologien in den Unternehmen zur Anwendung gebracht werden können und welche Hürden dabei existieren. Während eines gemeinsamen Mittagessens wurden abschließend die gewonnen Erkenntnisse diskutiert.

31. Mai 2017
Projektvorstellung beim Roundtable der Bitkom Akademie

Unter dem Titel „Konkretisierung der Buzzwords 4.0 tut not: Automatisierung auf dem Weg zu Robotics und KI?“ veranstaltete die Bitkom Akademie einen Experten-Roundtable zur Positionierung, Relevanz und Perspektiven von Autonomik, CPS und weiteren Themenfeldern. Dabei bot sich die Möglichkeit, das Projekt INLUMIA in einer Session zu Industrie 4.0 Use-Cases vorzustellen. Erneut konnte so der soziotechnische Quick-Check zur Bewertung der Leistungsfähigkeit von Unternehmen im Bereich Industrie 4.0 mit den Teilnehmern der Veranstaltung diskutiert werden. Dabei trug insbesondere die Grundannahme, dass nicht immer jede denkbare Technologie, sondern vielmehr unternehmensspezifisch sinnvolle Technologien eingeführt werden sollten, zu einer lebhaften Diskussion bei. Die gewonnenen Erkenntnisse werden in die weiteren Projektinhalte einfließen.

Gerade für kleine und mittlere Unternehmen gilt, nicht das grundsätzlich Mögliche einzuführen, sondern das für das Unternehmen Notwendige.

Welche Anwendungen von Industrie 4.0 sind für kleine und mittlere Unternehmen sinnvoll? Wie lassen sie sich so einführen, dass die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht zu kurz kommen? Damit beschäftigt sich das Projekt „INLUMIA – Instrumentarium zur Leistungssteigerung von Unternehmen durch Industrie 4.0“.

Insbesondere sollen kleine und mittlere Unternehmen dabei unterstützt werden…

  • ihre derzeitige Leistungsfähigkeit im Bereich Industrie 4.0 festzustellen,
  • zukunftsrobuste Ziele zu formulieren,
  • und diese unter Partizipation und Qualifizierung der Mitarbeiter umzusetzen.

Ihre Ansprechpartner


Marvin Drewel
Heinz Nixdorf Institut
E-Mail senden
Telefon: 05251 60 6261
Daniela Hobscheidt
Fraunhofer IEM
E-Mail senden
Telefon: 05251 5465 265